... für jeden Gartenbesitzer ein Gewinn!

Himmelfahrtswanderung
17. Mai 2012

„Ist der Stängel kantig rau, ist’s der Wiesenbärenklau!“

Bei herrlichstem Wetter durfte der OGV Cottenweiler über 30 seiner Mitglieder und etliche Gäste zu seiner alljährlichen Wanderung an Himmelfahrt begrüßen. Wieder einmal führte uns Frau Bick durch die heimische Flora und machte uns mit ihrem reichen Fach- und Sachwissen bewusst, was an Kräutern und Heilkräutern vor unserer Haustür und einfach so am Wegesrand wächst. Vieles davon haben wir auch in unseren Gärten. Aber dort wird es nur als „Unkraut“ erkannt und herausgerissen.

Was wir hörten und sahen, war unseren Großmüttern noch bekannt, denn oft mussten sie den Hausarzt ersetzen, da es die Medizin von heute gab noch nicht. Also war es damals besonders den Frauen wichtig, dieses Wissen zu lernen und weiterzugeben. Denn wie bei vielem ist die Dosis entscheidend. Heute bedarf es eines erneuten Lernprozesses, um diesen Schatz an wertvoller Kenntnis von Kräutern und Heilkräutern aus der Verborgenheit zu heben.

Ein schöner Ausklang war das anschließende Grillen beim Dorftreff und das Genießen von Kaffee und Kuchen.

Jahreslehrfahrt nach Bremen
7. - 9. Juni 2012

Helferessen
16. Juni 2012

Das Spanferkelessen war der Lohn für 194 geleistete Arbeitsstunden

Die Obstbaum-Pflegearbeiten wurden im Herbst/Winter 2011/12 in den Streuobstwiesen der Gemeinde Weissach, Flurstück Allmend durchgeführt.

Noch vor der Apfelernte 2011 wurden die Obstbäume durch Windbruch sehr geschädigt und später wegen starken Fruchtbehang folgte ein erheblicher Bruch, so das über ein Viertel der Arbeitszeit die Beseitigung der Schäden in Anspruch nahm. Diese Arbeiten gingen bis Ende des alten Jahres dahin.

Erst Anfang Januar konnte eine schon lange geplante Pflanzaktion stattfinden. Es wurden 15 Jungbäume gepflanzt, von der Spezialsorte „Weissacher Glaserle“, dazu war fast die gesamte Pflegegruppe mit 7 Mann aktiv. Danach konnte an die Pflegemaßnahmen gedacht werden, die aber immer noch mit aussägen von angebrochenen Ästen Vorrang hatte, bevor noch ein Baumschnitt erfolgen konnte. Bei diesen Arbeiten waren an 2 Samstagen jeweils 2 Hochentaster im Einsatz und 7 Mann.

Mit einer Motorsäge wurden die starken Äste zerkleinert und das Reisig auf Haufen getragen. An einem Samstag war ein Erziehungsschnitt an den 15 „Weissacher Glaserle“ angesagt. Fünf Frauen und sechs Männer fanden sich zu dieser Aktion ein. Die Frauen nahmen unter Anleitung einer fachkundigen Person den Erziehungsschnitt vor, der Rest stürzte sich auf einige Jungbäume. Gearbeitet wurde mit Teleskop- Baumsägen und Giraffenscheren, sodass weitgehend keine Leitern benützt werden brauchten, wegen Unfallgefahr.

Der große Anfall von Schnittgut wurde von 2 bis 4 Leuten weitestgehend auf gearbeitet und auf Haufen getragen, was nach Abschluss der Pflegearbeiten vom Bauhofpersonal abgefahren wurde. Dem Personal haben wir auch Dank zu sagen für manche Unterstützung, wie Pflanzlöcher mit Maschine graben oder Gerätschaften ausleihen.

Durch Obstbaumlosverkauf konnte ein Geldbetrag erzielt werden, der für Anschaffung von Schneidgeräten und jeweiliges Vesper nach einem Großeinsatz bis zuletzt es noch zu einem Spanferkelessen reichte. Dieses hat unser „Lufthansakoch“ Sigi im Cottenweilemer Holzbackofen unter einem fachkundigen Heizer vorzüglich zubereitet. Für die Leute, die es nicht so mit dem Spanferkel hatten, gab es Hähnchen aus dem Backofen.

Es war ein krönender Abschluss für die Streuobstwiesenkampanie 2011/2012. Ob es in der nächsten Saison wieder zu einem schönen Abschluss kommt, oder nur zu ein Vesper reicht, ist dahin gestellt. Schön wäre es, trotz harter Arbeit.

Ausflug zur Insel Mainau
1. Juli 2012

Landesgartenschau in Nagold
14. Juli 2012

Es hat sich mal wieder gezeigt, dass an Sprüchen doch was dran ist, denn es heißt ja so schön „Wenn Engel reisen, wird sich das Wetter weisen“. Bis auf einen kurzen Schauer hatten wir den ganzen Tag herrliches Wetter.

Es lohnte sich auf jeden Fall diese Gartenschau zu besichtigen. Auf rund 4000 Quadratmetern kann man Frühjahrs- und Sommerblumen sowie 12 wechselnde Blumenschauen erleben. Ein besonderes Erlebnis ist die Blumenhalle, eine frühere Brauerei, die zur Zeit eine Ausstellung über „das Leben ist grün“ zeigt. Es sind Gräser und Grünpflanzen in zauberhaften Gebinden zu sehen.

Auch das Tagesprogramm der Landesgartenschau hatte an diesem Tage einiges zu bieten: im Riedbrunnenpark wird von den Freizeitgärtnern das Thema Heilpflanzen, sowie Korbflechten angeboten und ein weiters Thema ist „Rund ums Brennholz“.

Trotzdem blieb noch genügend Zeit für eigene Erkundungen. Ein herzliches „Dankschön“ an alle, die mit uns unterwegs waren.

Hauptversammlung
27. Juli 2012

Scheunenausbau
12. August 2012

Rechtzeitig vor dem Herbschd-Feschd wurde unter der fachmännischen Leitung von Heinz Dubiel der Ausbau der Scheune in Angriff genommen. Dabei durfte das Belohnungsbierchen natürlich nicht fehlen!

Zusammen mit den OGV Unterweissach und Oberweissach gab es für die ersten Grundschulklassen wieder einen Vormittag rund um unsere heimischen Äpfel.

Nach dem Äpfel auflesen, selber frischen Apfelsaft pressen und natürlich auch probieren gab es dann zum Abschluss über 400 frisch gebackenen „Apfelküchle“ – einfach lecker!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Helfern!

Rauhnacht
5. Dezember 2012

Kontakt

Siegfried Scheffler
1. Vorsitzender

Tel.: 07191 / 5 24 52
a.ida@gmx.de

71554 Weissach im Tal
Lerchenstraße 11

Kontakt

Siegfried Scheffler
1. Vorsitzender

Tel.: 07191 / 5 24 52
a.ida@gmx.de

71544 Weissach im Tal
Lerchenstraße 11